Startseite
  Archiv
  Umarmung^^
  GEDICHTE
  about: mich
  Der 3-Titelkampf von Manchester United
  Gästebuch

 
Links
   Schatz
   ManU
   Fußball!

Webnews

Webnews



http://myblog.de/staakener

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hier eine Ansammlung von selbst verfassten Gedichten!
( wenn ihr was an den gedichten auszusetzten habt...sagt es mir!
  ich kann vlt noch nicht so gut dichten aber ich lerne^^ )


Trauriges Ende


Ich muss dir was erzählen,
und zwar, dass wir absofort getrennte Wege gehen.
Sie war zwar schön, die Zeit,
doch es tut mir leid,
es ist vorbei!
Vorbei die Zeit, wo wir lustige Sachen machen
und dann gemeinsam drüber lachen...

Ich erinner mich noch an die schöne Zeit...
Wir standen fest um schlugen,
Arm in Arm, mehrere Stunden,
in deinem Zimmer,
wollten uns nicht bewegen.
Wir schworen uns: " Das mit uns ist für immer,
wir werden nie wieder getrennte Wege gehen
und uns für immer lieben! "

Trotz all den Versprechen,
schau uns an,
nach außen laufen wir noch Hand in Hand;
doch eigentlich gesehen, sind wir schon fast getrennt.
Zu Hause, bei uns, gibt es nur noch tränen,
Kein lachen...
Wenn du weinst,
ist es wegen mir.
Wenn ich weine,
liegt es an dir!

Wir fangen an uns auseinander zu leben...
Statt aufeinander zu zu gehen,
fangen wir an uns voneinander weg zu bewegen.
Bei uns ist keine Liebe mehr im Spiel...
Jeder macht sein eigenes Ding,
wir haben kein gemeinsames Ziel
und keine gemeinsame Zunkunft mehr!
Diese Einsicht tut weh, und zwar sehr.
War sie, unsere Liebe, von Anfang an
zum Scheitern verurteilt?
Oder lag es nur an der späteren Selbstverständlichkeit?
Waren wir zu egoistisch?
Warum nahmen wir auf den anderen keine Rücksicht?
Ich plädiere auf ein
NEUSTART!
Denn ein Leben ohne dich wär einfach zu hart.





   "ER"

Fröhlich gibt er sich,
doch fröhlich ist er nicht!
Er hat ein künstliches Lächeln im Gesicht,
denn er weiß nicht mehr
was lächeln aus Freude ist!

Traurig hat man ihn nie gesehen,
doch das Trauern ist ein Teil seines Lebens!
Krampfhaft versucht er die Tränen zu unterdrücken, vergebens!

Er kennt kein Leben ohne leiden,
er weiß nicht, wie es ist einen Tag NICHT zu weinen!
Täglich spürt er das Zittern in seinen Beinen...

Er will wieder herzhaft lachen,
so wie es ihm die Leute im Fernsehen vormachen.
Er will mal wieder voller Freude in die Luft springen
und endlich ein fröhliches Lied singen,
aber niemand ist ihm dabei behilflich...

Er befreite sich bald vom Leid,
dieses Kind war einst ein Kind von Fröhlichkeit!
Es wurde kurz darauf ein Brief von ihm gefunden...
verfasste ganz frisch vor ein paar stunden,
darin stand:" Ohne DICH,
lohnt mein Leben
NICHT!

Man sollte wissen,
er wuchs Elternlos auf,
nahm Leid schon mit jungen Jahren in Kauf...
Er vertraute lange niemanden,
doch dann lernte er sie kennen...

Sie war alles für ihn.
Mit ihr begann für ihn sein neues Leben
und als sie vor seinen Augen starb,
floßen unaufhörlich die Tränen!

Von da an hatte er nie wieder spaß,
bis zu seinem Todestag...




Die Wahrheit?!

Es ist egal was ich sag,
wenn ich nicht die Wahrheit sagen vermag...
Es ist ja nicht,
dass ich die Wahrheit verheimlich...
Nur sag ich die Wahrheit nicht so direkt,
mehr so durch die Blume versteckt...

Ich kann es nicht so genau sagen,
besser gesagt ich will es erst gar nicht wagen...
Ist es nicht gut so, wie es ist?
Ich will nicht das du am Ende sauer bist...

Kann ich denn dafür etwas?
Bin ich der alleinige Schuldige für all das?
Was hab ich denn schon gemacht?
Ach egal, GUTE NACHT!

Mein Leben gestapelt als Kartenhaus
und du ziehst die wichtigste Karte herraus...
Macht dir sowas etwa spaß?
Ach ja ich vergaß...

Du nimmst mein Herz in die Hand
und schleuderst es gegen die Wand...
Es zerschmetter äusserlich,
doch verbluten tut es innerlich!...

Im Streit hälst du dir die Ohren zu
und dein Verstand legt sich zur ruh.
Sagst Sachen, die verletztend sind
und verhälst dich wie ein kleines Kind!...

Während sich deine Worte in mein Seele brennen,
versuche ich vor der Wahrheit wegzurennen...
Am Ende bleibt
ein ICH, erfüllt mit Traurigkeit...




Wolken

Ich sitze am Straßenrand
und schaue mir die Wolken an.
Sie sind weich und flockig,
rund und ganz und gar nicht eckig.
Die Wolken, sie fliegen zeitlos durch die Gegend,
so hätte ich gerne mein Leben!
Keine Hektik, keine Sorgen,
Keine Depressionen schon am frühen Morgen.
Wie schön das doch wär,
das Leben so sorglos, unbeschwert.
Träumt nicht jeder davon!?
Sei es auch nur für ein kurzen Moment!
Einafach mal kurz die Sorgen vergessen...
Einfach mal abschalten und relaxen!
Ach, wie schön das doch wär...
Manchmal... wünsch ich mir nix lieber!!!



Sinnfrei

Dieser Text mag sinnlos klingen,
soll er aber nicht.
Ich höre draußen die Vögel singen,
doch wen interessiert es?

Ich sah nachts den Wolken zu,
aber keiner schaute sie mit mir an...
Das lässt mir zur Zeit keine Ruh`,
nur leider gibt es keinen mit dem ich reden kann!

Alein sitz ich in meinem Zimmer,
niemand ist bei mir.
Ich frage mich die selbe Frage wie immer:
wie geht es dir?

Was macht mich so nachdenklich?
Ich weiß es nicht!
Ich fühl mich so leer...
Seit 5Minuten singen die Vögel nicht mehr.

Wieso der Text sinnfrei ist?
Weil das alles kein Sinn ergibt!
Wieso ich es denn geschrieben hab?
Weil ich Gedichte mag!^^



Meine Freunde...

Die Wände
so still und stumm sie erscheinen mögen,
erzählen mir ganze Bände
und sagen, nur ich darf sie hören...

Soll das mich jetzt ängstlich stimmen?
Soll ich mich ihnen anvertrauen?
Ich hab vor bald ein paar Lieder mit denen zu singen!
Naja mal (an-)schauen...

Nach ein paar Wochen sind wir Freunde geworden.
Ich rede mit den Wänden schon am Morgen!
Sie helfen mir bei meinem Kummer und den Sorgen!
Nur bei ihnen fühl ich mich noch geborgen...

Ich weiß nicht mehr was ich ohne sie machen soll,
schließlich helfen sie mir immer,
sind aufmerksam und liebevoll!
Ohne sie wär ich alleine in meinem Zimmer...

Ein Wort von ihnen,
macht mich glücklich,
stimmt mich zufrieden.
Anscheinend brauch ich sie wirklich...

Alle reden mir immer ein
"du spinnst das geht nicht!"
Das find ich gemein,
das verletzt mich...

Sie wollen mir meine Freunde nehmen.
Sind doch alle nur eifersüchtig
Ich kann auch ohne die anderen Leben!
Schließlich nehmen die auf mich auch keine Rücksicht!

Früher wusst ich nicht mal was Glück ist,
wurde zum lachen gezwungen!
" weil du immer so traurig bist"
Mit der Begründung wurde ich zum Glück gedrungen...

Aber jetzt hab ich ja meine Wände!
Sie behandeln mich freundlich!!!
Sie haben zwar kein Kopf und keine Hände,
aber bei ihnen bin ich zu Hause, das weiß ICH
...



Die Zeit steht still


Und alles gerät zum STILLSTAND
nachdem ich mein Herz in deinem MÜLL fand.


Geteilte Persönlichkeit,
jedoch ungeteilte Traurigkeit...


Unwissend...
den zusammenhang vermissend!

Unscheinbar,
denn nichts mehr ist klar
und nichts mehr da, wo es einst war!

Beim erreichtem Nullpunkt
hört man sogar den hessischen Rundfunk!

Planlos was rumreimen
nur weil einem zu mute ist...nach weinen...!

Sätze am Kopf geworfen bekommen
und alle gleich zu herzen genommen

Traurig und nachdenklich zu gleich
ja ich weiß ja, das Leben ist nicht leicht...

langsam hiermit aufhören
und zu bett geh
sich was besseres heraufschwören
und nur nach vorne seh
  

Alles hat ein Ende

Ich glaubte niemals, dass du es wagst
dein versprechen zu brechen,
welches du mir einst gabst.
Ich werde mich rächen!

Es war so offensichtlich und unverschämt
doch ich wollte es nicht sehn.
Ich war wie gelähmt
und wollte es nicht verstehn..

Ich glaubte nicht daran,
dass du deinen eigenen Mann
mit einer Frau betrügst
und dann immer noch so dreist lügst.

Ich weiß nicht wieviele Stunden ich weinte,
weil ich weiß noch als ich meinte:
Wenn man einen Fehler begeht,
ist man so ehrlich und gesteht...

War ich vor Liebe blind?
Oder war ich einfach nur wie ein kleines Kind...
naiv, dumm, gutgläubig und zu vertrauensvoll...
Meine eigene Schuld, dass ich mich weinend übern Boden roll.

Ich habe tagelang nachgedacht.
Habe 5 Tage nichts anderes gemacht.
Am Ende kam ich zu dem Entschluss,
dass das mit uns ein Ende haben MUSS...

Jetzt muss ich erst mal mit MEINEM Leben klar kommen,
denn wegen uns hab ich LSD und Speed genommen.
Jetzt tut mir alles weh...
Doch am meisten schmerzt es wenn ich unsere Hochzeitfotos seh..

Du sahst so glücklich aus.
Hand in Hand gingen wir aus der Kirche raus.
Wir wollten uns ein Leben lang aneinander binden,
doch dann hast du angefangen, kein gefallen an mir zu finden...

Wir schliefen getrennt ein
und wachten getrennt auf.
Ich fühlte mich oft allein,
doch du legtest kein Wert drauf...

Als du mich an sahst wie einen Fremden,
wollte ich es spätestens schon beenden.
Doch dann sagtest du: Ich liebe dich
und dieser Satz zauberte mir stehts ein Lächeln aufs Gesicht.

Jetzt weiß ich nicht mehr, wo vorne und hinten ist.
Ich dachte so lang, dass du mein Leben bist.
Doch jetzt bist du nicht mehr da
und alles was mir bleibt ist ein langes, rotes Haar...

Das mieseste war,
ich habe dich in den Wind geschossen,
doch nur über mein Gesicht sind Tränen gefloßen.
Bedeutete ich dir nichts mehr nach nur einem Jahr?

Und als ich dein Herz fragte:
"Was das alles sollte",
war alles was es sagte:
"Ich wusste halt nicht, was ich wollte"

So ein Abschlusswort
nach über einem Jahr Beziehung,
ist wie ein absichtlicher Mord.
Die endgülte Beerdigung.

"Schaufelst du mir wenigstens mein Grab?",
habe ich mit trauriger Stimme gefragt.
Du willst eine Antwort dazu?
Es gibt NICHTS mehr, was ich für dich tu


Seelenleid

In einem Moment der Glückseeligkeit
ist man mal kurz unachtsam
und es kommt das seelenleid
und man hasst sich dann...

Wieviele Jahre müssen denn vergehen,
bis wir uns selber verstehen?
Ich habe so ein Problem mit mir...
und am liebsten wär ich gar nicht hier!

Ich schäme mich für so viele Sachen
und am liebsten würde ich vieles ungeschehen machen..
Doch es geht leider nicht
und genau deswegen hasse ich mich!

Ich sage: Es tut mir leid!
Ich glaube aber nicht, dass ihr es mir je verzeiht...
Ich weiß ich bin dumm...
Ich gefährde meine ganze umgebung!

Lasst mich doch mal bitte mich selbst sein
und meckert nicht ständig an mir rum!
Lasst mich bitte doch mal ein Moment lang allein
und seit einfach mal still und stumm!

Jedes nette Wort prallt an euch ab,
wie an einer Betonmauer.
Ihr meckert nur rum, ich hab mein Leben verkackt...
Genau das stürtzt mich in tiefe trauer.

Ich hab jetzt Tagelang kein Licht gesehn,
denn ich wollte nicht mehr raus in die kalte Welt gehn!
Jeder Augenblick schmerzt
und das ist zu viel für mein kleines Herz! 


 

 --------------------------------------------------------------------------------

Ich weiß nicht mehr wo vorne und hinten ist,
bin so hilflos ohne deine schützende Seite.
Alles so seltsam seit du fort bist.
Ohne dich gehts mir scheiße!!!

Du Diebin hast mein verstand mitgehen lassen
und auch mein Herz...
deswegen werde ich dich auf ewig hassen,
wegen diesem unglaublichen Schmerz!

Ich überlegte schon mich aufzuhängen.
Ich wollt auch aus dem Fenster springen..
Eine weiter Option wär mich in die Luft zu sprengen!
Na?!Was würde für dich am schönsten klingen??


-----------------------------------------------------------------


Ich arbeite nicht für lau,
das weißt du ganz genau!
Bin immer gewissenhafft und präzise.
Jap das ist meine Devise!

Sagt jemand was gegen mich
werd ich äußerst zimperlich!
Es tut mir leid für mein verhalten...
aber ich änder mich nicht, es bleibt alles beim alten!

JA du hast mich schon verstanden!
Nein dein gehör kam dir nicht abhanden!
Zweifel ja nicht an nur einem Wort
und am besten schickst du dein Misstrauen fort!

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Lang, lang is her...

Auch ich lernte einst das Gefühl kennen,
dass alle Liebe nennen...
Damals strahlte ich Tag und Nacht,
denn zum 1. Mal war das Feuer der Liebe in mir entfacht

Ich tat alles für sie
hoffte ständig, die Zeit endet nie
Doch als sie einmal über die Straße lief
ohne zu gucken nachdem ich ihren Namen von der anderen Seite rief...
hat sie ein Auto erwischt...
Und unsere früh geschmiedeten Zukunftspläne wurden je verwischt

Mir sind nur noch Fotos geblieben,
dennoch schwor ich mir nie wieder eine andere zu lieben!
Tage sogar Wochen schließ ich mich ein,
denn damals war ich lieber allein!...

In Unterhemd und unrasiert
ist mir was seltsames passiert:
Als ich eines morgens die Tür aufmachte,
mich plötzlich eine junge,hübsche Lady anlachte...

Sie meinte ich bräuchte ein wenig Aufmerksamkeit,
in dieser einsamen Zeit
Aber ich wollte kein Mitleid
Ich verstand mich gut mit meiner Einsamkeit!

Ich fühlte mich bedrängt, schrie sie an
Doch sie meinte sie bleibt bei mir
Ich schlug voller Wut gegen die Wand
Doch sie meinte weiterhin sie bleibt hier..

Wir schwiegen fast den ganzen Tag,
doch als sie das nächste mal vor meiner Haustür stand,
ich weiß nicht, wie ich es genau sag,
aber ich glaube, dass ich Glücksgefühle empfand

Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht,
sie umarmte mich
und drückte mich fest an sich...
Und das alles störte mich nicht!

Es war fast wie ein Neuanfang,
aber mir wurde bei dem Gedanken ganz bang...
Habe ich dir doch mein versprechen gegeben,
du bist die einzige in meinem Leben

Schatz, du weißt wie sehr ich noch an dir hänge
und glaube mir, du bedeutest mir auch weiterhin eine Menge,
trotzdem scheine ich Gefühle für die Neue zu haben
aber bei diesem Satz schon dreht sich alles in meinem Magen...

Ich will nicht, dass du denkst, kaum bist du weg
schon esse ich gleich wieder mit neuem Besteck
Nein, so ist das sicherlich nicht!
Auch weiterhin liebe ich nur DICH!!!

Du fehlst mir
am liebsten wär ich bei dir
Ich wünschte es wär niemals geschehen
und wir würde immer noch Hand in Hand durch die Stadt gehen...

 

Hilflos

Ich hasse es, wenn ich alleine schlafen geh',
denn ich hab Angst er kommt wieder und tut mir weh
Ich weiß, er wir kommen...
Wie jede Nach, vollkommen vom Alkohol benommen!

Er wird mir die Decke runterziehn,
bis zu meinen Knien...
Dann fängt er an mich von unten bis oben zu küssen
und flüstert mir nebenbei ins Ohr, dass wir das tun müssen...

Ich versteh nicht wieso er das macht...
NACHT für NACHT

Papa?!?!
Wieso machst du das?
Macht es dir spaß...
mich leiden zu sehen?
Stört dich denn nicht das kullern meiner Tränen?

Du bist mein geliebter Vater
und mein gehasster Peiniger
Du bist mein Erzeuger
und mein Henker

 



Gedichte an Schatz!
Schatz..
Ich liebe deine Art,
deinen wundervollen Charackter
und deinen perfekten Körper!
Um dich zu beschreiben fehlen selbst mir die Wörter.

Deine Art zu reden,
zu gehen,
dich zu bewegen...
Du hast mich verzaubert!!!
Dein Charackter ist das,
was mich so glücklich macht
und dies liebe ich so an dir Schatz!

Und du bist so unglaublich...
man glaubt es kaum...
DU BIST EIN TRAUM!



Liebe auf den 1.Blick!?

Ich weiß noch genau der Tag,
als ich dich zum 1.mal sah.
Ich sah uns schon nach kurzer Zeit als perfektes Paar

Es kam alles so plötzlich,
doch ich wusste bei dir bin ich richtig!
In deiner Nähe war ich von anfang an glücklich!

Ich sah nur noch dich allein.
In dem Augenblick
wusste ich,
mit dir will ich zusammen sein!

Ich merkte nicht mehr,
was um uns herum geschah,
nur noch du warst für mich da.

Als wir zum 1.Mal redeten, freute ich mich,
war fröhlich
und mit der Zeit merkte ich, ich liebe dich!

Ich war so fasziniert
von
dir!!
Vor dir gab es so viele,
doch nur bei dir, ist es die echte Liebe!


WEIßT DU?

Mein Herz schlägt gerade so doll
vor sehnsucht nach dir.
Ich höre wie es ganz laut im Takt schlägt,
es ruft deinen Namen!
Es hört erst auf, wenn du hier bei mir bist,  
hier in meinen armen!

Ich vermisse dich mein schatz.
In jeder zeile in jedem satz,
steckt ein teil meiner liebe!
Ich will das du nie vergisst,
dass ich dich überalles liebe!

Weißt du,
dass ich dich
mehr als nur lieb!?

Weißt du,
du bist für mich
die wichtigste person die es gibt!

Weißt du,
dass seit du da bist,
ich jeden Tag glücklich bin!?

Weißt du auch wie sehr ich dich liebe?
NEIN, bestimmt nicht!
Du kannst dir nicht vorstellen wie sehr !!
Nicht mal ich kann das so genau sagen.
Meine Liebe kann man nicht ausdrücken...weder mit Worten,
noch mit Zahlen!
Es ist so schön das es dich gibt!
Ich LIEBE Dich
Für immer und ewig

DU bist die Person, die ich all die Jahre davor gesucht hab!


Weil du nicht da bist!

Nur wegen dir
sitz ich jetzt hier,
so allein in meinem Zimmer
und ich denke an dich, wie immer.

Weil du nicht da bist,
ist mein Alltag so trist.
Weiß nicht was ich machen soll,
bin so verloren ohne dich.
Die Zeit mit dir ist so toll.
Du glaubst nicht wie sehr ich dich vermiss!

Ich mag nicht mehr rausgehen,
weil du nicht an meiner seite bist.
Ich mag mir ein leben ohne dich nicht vorstellen,
wenn du mich verlässt
Ich glaube bis heute noch fest,
unsere beziehung ist auf ewig,
denn ich liebe nur dich!
Glaubst du denn so wie ich?
Empfindest du auch so für mich?

Fragen die ich mir täglich stelle
aus selbstzweifeln,
ob ich dir wirklich auch gefalle.
Meine Gedanken schweifen.
Mal wieder stell ich mir ein Szenario vor,
ich seh dich mit einem anderem vor deinem Gartentor...
Aus meinem Arm ist schon ein blutenes Meer geworden,
das letzte bisschen Fröhlichkeit in mir gestorben...
Langsam komm ich wieder zur Besinnung.
Hab eine SMS von dir bekommen.
Du schreibst immer noch, dass du mich liebst.
Wieder wird mir klar,
dass du das Wichtigeste in meinem Leben bist.

Schatz wusstest du denn schon,
dass dein Lächeln Wunder bewirken kann?
Bevor ich es sah fühlte ich mich schwach und krank,
jetzt fühl ich mich stärker als Superman!

Ich brauch dich, wie die Luft zum Atmen.
Ohne dich kann ich Nachts nicht ruhig schlafen.
Bin so froh dich gefunden zu haben
und will dich nie wieder verlieren!
Für dich würd ich alles wagen
und kein Weg wär mir zu weit...
Für dich bin ich für jede Herausforderung bereit!

Schatz ich versprech dir, dich für immer zu lieben.
Niemand kann mir dieses schöne Gefühl geben,
wie das wenn wir nebeneinander liegen.
Bist alles in meinem Leben!



               Mein Schatz?!
Ich hab in dir meine Welt gefunden
und ich genieße mit dir die schönsten Stunden!
Ich fühle mich dir so nah, so verbunden.

Für mich würde alles untergehen,
wärst du nicht mehr in meinem Leben!
Es wär alles so sinnlos, würde es dich nicht geben!

Du gibst mir Sinn und Hoffnung.
Mit dir hab ich Spaß, bist für mich da.
Bist mein Heiligtum, meine Erleuchtung.

Ohne dich war ich längst nich das,
was ich jetzte bin!
Ohne dich hatte ich keinen Spaß,
sah in nichts mehr einen Sinn.

Ich habe Stunde um Stunde geweint,
war ein Kind voll Traurigkeit.
Jetzt sind wir vereint
und ich bin voll Fröhlichkeit!

Der Draht zwischen Trauer und Hoffnung,
zwischen Leben und Tod,
dazwischen stehts DU und unsere Beziehung!
Du warst meine Rettung aus der Not!

Kennst du das, wenn du die Augen schließt
und nur noch das Dunkle vor dir siehst?
Jetzt weißt du wie es mir vorher ging,
bevor ich dir begegnet bin!

Ich weiß, ich werd nicht ewig Leben,
aber ich werde dich für immer Lieben!
Für dich würd ich alles hergeben,
niemand ausser mir wird dich noch kriegen!

Kennst du das, als kleines Kind,
da hatte man immer einen besonderen Weihnachts-Wunsch-Traum,
den die Eltern nie erfüllt, weil sie meinten ihr Kind spinnt.
Mit dir erfüllte sich meiner, zuerst glaubte ich es kaum...

Jetzt wo ich weiß, dass du die Antwort auf all meine Fragen bist,
weiß ich warum es immer schmerzt, wenn ich dich vermisst
hab oder dich vermisse, weil du die bist die ich brauche!
Und niemanden sonst...

Die Zeilen gleiten mir aus den Händen,
als ob mein Herz direkt spricht.
Es will keine Sekunden verschwenden,
in dem es dir jetzt verspricht,
es wird niemand anders hier drin Platz haben
und sollte es jemals jemand wagen,
sein Zelt bei mir aufzuschlagen,
zeig ich ihm gleich:
Das ist das Herz von Kevin, verschenkt an Julia
und helfe ihm das Zelt zurück nach Hause zu tragen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung